44 Fragen, die dich auf’s nächste Karriere-Level bringen

von

„Wollen Sie Ihre Vision zum Leben erwecken? Dann werden Sie aktiv. Anders geht es nicht. Niemand sucht für Sie Ideen. Niemand findet für Sie Ideen. Und erst recht setzt niemand Ideen für Sie um.“

Bei diesem Zitat von Martin Gaedt bekomme ich Gänsehaut, weil es so brutal wahr ist. Niemand schert sich darum, ob unsere (beruflichen) Träume wahr werden, wenn wir es nicht selber tun. Aber was ist denn überhaupt die eigene Vision? Wie findet man sie? Wie wird man aktiv? Wo sucht man Ideen? Und wie, um Himmel’s Willen, bringt man sie dann auch noch in die Realität?

In Martin Gaedt’s Buch Rock your Idea geht es genau darum: Um das Stellen von Fragen. Der Gedanke dahinter: Wer die richtigen Fragen stellt, findet Antworten und generiert Ideen, die alles verändern können. Obwohl es erstmal paradox klingt, sich Fragen mit Fragen beantworten zu wollen – es funktioniert, vorausgesetzt man ist bereit, sich darauf einzulassen. Übrigens auch ein zentraler Ansatz im Coaching!

Martin hatte eine Challenge ausgerufen: Stell‘ doch einfach mal 44 Fragen in Deinem Blog! Das habe ich mir nicht zweimal sagen lassen – und da es bei SterneBewerbung rund um das Thema Job & Karriere geht, drehen sich natürlich auch die Fragen darum.

Bereit, einzutauchen? Dann schnapp‘ Dir eine Tasse Pfefferminztee und lass‘ Dich von meinen Fragen zu Deinen Antworten tragen:

44 Fragen die Dich beruflich auf’s nächste Level bringen

  1. Wenn Du findest, dass Dein Job nicht der richtige für Dich ist – heißt das dann, dass es den richtigen Job für Dich woanders gibt?
  2. Wenn Du einen Job „nur über Vitamin B“ bekommen hast, zahlt man Dir dein Gehalt dann auch nur deswegen?
  3. Hast Du schon einmal bei Deinem Traumarbeitgeber angerufen und ihm gesagt, dass Du gerne für ihn arbeiten möchtest?
  4. Wenn Du in Meetings nichts sagst, weil Du Angst hast, Dir damit zu schaden – nützt Du Dir dann?
  5. Wenn Mädchen es in unserem Schulsystem leichter haben, warum haben Frauen es im Arbeitsleben dann schwerer?
  6. Kann man sich eine „Aufgabe mit Sinn“ wünschen, ohne jemals Sinn erfahren zu haben?
  7. Wann ist der richtige Zeitpunkt, etwas zu verändern?
  8. Was wäre anders in einer Arbeitswelt, in der Du zufrieden wärest?
  9. Wenn die Umstände schuld sind an Deiner beruflichen Situation, sind sie dann auch „schuld“ an den guten Dingen in Deinem Leben?
  10. Wann hast Du in Deinem Leben gelernt, Verantwortung für Dich selbst zu übernehmen?
  11. Wenn Du mehr Zeit mit Deinen Kindern/Eltern/Freunden verbringen könntest, würdest Du es tun?
  12. Wenn morgen früh alle Deine beruflichen Probleme plötzlich weg wären, was wäre dann in der Nacht passiert?
  13. Wenn Du ALLES versucht hast, heißt das dann, dass die Anzahl der Möglichkeiten begrenzt ist?
  14. Wenn Du nicht ausreichend für eine Aufgabe qualifiziert bist, wirst Du es dann niemals sein?
  15. Musst Du, um gut zu sein, auf jede Frage sofort eine Antwort haben?
  16. Kann man Schwäche zeigen, ohne sich als Opfer zu fühlen?
  17. Welche Werte sind Dir so wichtig, dass Du sie Deinen Kindern mitgeben würdest?
  18. Kann man Veränderungen erwarten, wenn man selber nichts verändern will?
  19. Wenn alles zu viel ist, ist weniger dann vielleicht gerade richtig?
  20. Wenn Du zu oft „Ja“ sagst, sagst Du dann auch zu Dir selber immer „Ja“?
  21. Können äußere Umstände dauerhaft Zufriedenheit bringen?
  22. Musst Du mit jedem klar kommen, um klar zu kommen?
  23. Wenn Du Dich mit vielen Themen beschäftigst, hast Du dann für die wichtigen Sachen noch Zeit?
  24. Wenn Du zu alt bist, um einen Neuanfang zu wagen: Wer kontrolliert Dein Alter, wenn Du es trotzdem machst?
  25. Wenn Du auf eine Gehaltserhöhung wartest, heißt das dann, dass Du sie heute noch nicht verdient hast?
  26. Wenn Du Deinen Lebenslauf nicht optimal findest – auf welche Erfahrung würdest Du gerne verzichten?
  27. Wenn Frauen weniger Chancen am Arbeitsmarkt haben als Männer, ist das dann die Schuld der Männer?
  28. Wenn Geben schöner ist als Nehmen, warum lässt Du Dir dann nicht öfter etwas Geben?
  29. Wenn wir wissen, was das Richtige ist, warum machen wir es dann so oft nicht?
  30. Warum nehmen wir andere oft wichtiger als uns selber?
  31. Muss unsere Vergangenheit die Basis für unsere heutigen Entscheidungen sein?
  32. Wenn Du drei berufliche Wünsche frei hättest, welche würdest Du wählen (vorsicht, könnte wahr werden!)
  33. Wenn andere sich nicht für Dich interessieren, interessierst Du Dich dann trotzdem für Dich selber?
  34. Wenn die Zeit immer knapp ist, bist Du dann ehrlich mit Deinen Prioritäten?
  35. Wenn Du 44 Fragen stellen willst, bist Du bei Frage 35 dann traurig oder froh?
  36. Wenn Du einen Arbeitstag so verbringen könntest, wie Du es Dir wünschst, was würdest Du tun?
  37. Auf einer Zufriedenheits-Skala von 1-10, wo stehst du im Job gerade? 1 = unterirdisch, 10 = alles paletti
  38. Wenn Du eine berufliche Entscheidung rückgängig machen könntest, welche wäre es?
  39. Was kannst Du morgens tun, um dem Tag die richtige Richtung zu geben?
  40. Welche Frage kannst Du Dir heute noch stellen, damit ab morgen für Dich die Reise in die richtige Richtung geht?
  41. Wenn Du heute keine Antworten findest – findest Du sie dann vielleicht morgen?
  42. Wenn Du das Wort „Karriere“ nicht magst – was bevorzugst Du dann?
  43. Wenn Du den nächsten beruflichen Schritt gehen willst – was hält Dich davon ab?
  44. Wenn Dir keine 44 Fragen einfallen – fallen Dir vielleicht 100 ein?
  45. So viele Fragen – und es war einfacher, als ich zu Anfang dachte. Welche Fragen fallen Dir noch ein?

    Vielleicht interessiert dich auch: 5 typische Gründe für eine Absage nach dem Vorstellungsgespräch

Bekommst Du schon unseren Newsletter?

 

Erhalte Neuigkeiten, Updates und Angebote von uns direkt in Dein Postfach.

 

Unser Dankeschön:

Worksheet: Finde Deinen nächsten Karriereschritt!

Das hat geklappt! Bitte bestätige noch den Erhalt in unserer E-Mail an Dich!